Da die Einstellmöglichkeiten von MovieColor sehr flexibel sind, können vorhandene Korrekturtische wie auch Xenon Betrachter z.B. ARRI LocPro, als Arbeitsgerät verwendet werden.
Die Farbkorrektur erfolgt über die Tasten Dichte, Rot, Grün und Blau. Durch Betätigen dieser wird der Korrekturmodus direkt aktiviert. Bei der Änderung der Farbwerte werden Dichteänderungen automatisch ausgeführt (Dichteausgleich).
Eine
Bereichskorrektur ermöglicht Farbänderungen nach verschiedenen Kriterien z.B. Materialtypen, Bemerkungen
oder einfach nach vorgewählten Szenennummern.

Korrekturtisch

Nach Herstellung eines Dup-Negatives kann durch Übernahme der Schaltdaten des Originalnegatives die sonst nötige FCC Neuerfassung entfallen.